Psychotherapie in Fulda
Christof Filipp

Ich arbeite in erster Linie mit Verhaltenstherapie und Gesprächstherapie. Hierbei liegt der Fokus auf dem, was sich heute an der Situation verbessern lässt, indem ich einen kleinen Schritt nach vorne gehe. Therapie bedeutet für mich eine Aneinanderreihung kleiner Schritte, die auf die Dauer zu einer großen positiven Veränderung des Lebens und der eigenen Befindlichkeit werden können.

Psychotherapie

Meine nun über 20 jährige  Erfahrung in der Psychotherapie lasse ich zu jeder Zeit in die Arbeit mit dem Klienten einfließen. Das Wichtigste hierbei ist in meinen Augen, dass ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen dem Klienten und mir aufgebaut wird. Der Klient soll sich gut aufgehoben fühlen und in seinem Leidensdruck verstanden fühlen.

Am Anfang der Psychotherapie steht eine eingehende Anamnese und eine ausführliche Besprechung der momentanen Situation. Darauf aufbauend wird die weitere Vorgehensweise abgestimmt und auch schon die ersten Schritte festgelegt, die dem Klienten helfen, die schwierige Situation zu verbessern.

Ganz wichtig hierbei ist, dass der Klient aus einer häufig bestehenden Ohnmachtshaltung heraus kommen kann und das eigene Handeln initiiert: "Ich selbst kann etwas tun zur Verbesserung meiner Situation!" Dies soll schnell angestrebt werden und wiederum dieses positive Gefühl genutzt werden für weitere Schritte.

Ich betreibe ausschließlich eine Privatpraxis in Fulda. Dies bedeutet, jeder Klient wird natürlich aufgenommen, die Abrechnung der Psychotherapie erfolgt mit dem Klienten selbst, und nicht mit der Krankenkasse. Überweisungsscheine zur Psychotherapie können in meiner Praxis nicht abgerechnet werden.

Hypnosetherapie

Die Hypnosetherapie ist eine sehr starke und effiziente Form der Therapie, insbesondere bei tief sitzenden, negativen Gedankenmustern, die immer wieder den Alltag bestimmen und beeinträchtigen.

Um mit der Hypnotherapie arbeiten zu können ist für die erste Stunde ein ausführliches und eingehendes Anamnesegespräch notwendig.  Hierbei frage ich viel nach und will die Konstellation genau verstehen.

Ab der 2. Sitzung kann dann mit der Hypnosetherapie gearbeitet werden. Hierzu sind mindestens 1 1/2 Stunden lange Therapiesitzungen notwendig. (In der Regel beträgt eine "normale"  Therapiesitzung 60 Minuten).

Parallel werden mit dem Klienten auch immer Strategien ausgearbeitet, die er anwenden kann und soll, um seine Situation bewusst kontinuierlich, Schritt für Schritt zu verbessern.

Es gibt auch Kontraindikationen für die Hypnotherapie, wie zB schizophrene Verhaltensweisen bzw. akute Psychosen. Auch kann die Hypnosetherapie nicht bei Drogen-Abusus angewendet werden.

Die klassische Raucherentwöhnung mit Hypnosetherapie wird durchgeführt.

Verhaltenstherapie / Gesprächstherapie

Meine Ausrichtung ist es, zusammen mit dem Klienten Strategien zu entwickeln, die im tagtäglichen Leben Anwendung finden können und dadurch zu einer stetigen Verbesserung der Situation führen.

Wichtig ist hierbei, in kleinen, kontinuierlichen Schritten zu arbeiten, Erfolge zu würdigen und diese Veränderungen im Leben dauerhaft zu etablieren."

Hypnosetherapie & Psychotherapie Fulda
Christof Filipp